Informationen zum Trinkwasser vom 9. September 2019

Die EWD Wasserversorgung Derendingen und der Zweckverband Wasserversorgung äusseres Wasseramt informieren:

Die EWD Derendingen hat das Grundwasser im Pumpwerk Ruchacker auf den relevanten Metabolit „Chlorthalonil Sulfonsäure R 417888 (M12)» kontrollieren lassen. Die Konzentration im Grundwasser liegt leicht über dem zugelassenen Höchstwert von 0.10 μg/l womit die Anforderung der Gewässerschutzverordnung momentan nicht erfüllt wird.

Details

Chlorothalonil-Sulfonsäure ist ein Abbauprodukt des Pflanzenschutzmittels Chlorothalonil, das seit den 1970er-Jahren als Mittel gegen Pilzbefall (Fungizid) in Getreide, Gemüse, Wein- und Zierpflanzenanbau zugelassen ist.
Die europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA) hat im März 2019 in ihrer neuen Risikobewertung festgehalten, dass für Abbauprodukte von Chlorothalonil Hinweise für eine Gesundheitsgefährdung bestehen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) kam zur gleichen Schlussfolgerung wie die EFSA. Somit sind die Metaboliten jetzt als relevant zu beurteilen, mit dem nachfolgenden Link erhalten Sie noch weitergehende Informationen
https://www.blv.admin.ch/blv/de/home/lebensmittel-und-ernaehrung/lebensmittelsicherheit/stoffe-im-fokus/pflanzenschutzmittel/chlorothalonil.html. Als Folge davon sind die Anforderungen für die Zulassung der Chlorothalonihaltigen Pflanzenschutzmittel nicht mehr erfüllt. Die Zulassungsstelle des Bundeamtes für Landwirtschaft hat das Prozedere für den Widerruf der Bewilligung eingeleitet. Vorbehältlich von Einsprachen werden diese Mittel ab anfangs Herbst 2019 in der Schweiz nicht mehr anwendbar sein.

Bis zur Neueinstufung dieses Abbauproduktes als "relevantes Abbauprodukt" im vergangen März wurden keine Wasserproben auf diese Rückstände hin untersucht. Es sind auch nur wenige Labors in der Lage, diese Nachweise zu erbringen.
Zudem ist anzunehmen, dass dieser Metabolit schon seit längerer Zeit im Trinkwasser vorhanden ist. Gemäss Information der kantonalen Lebensmittelkontrolle sind neben der Ausserbetriebnahme von stark betroffenen Wasserfassungen und dem Mischen von belastetem mit unbelastetem Trinkwasser gegenwärtig keine erprobten technischen Lösungen bekannt, um die Konzentration dieser Stoffe im Trinkwasser zu senken. Das BLV hat eine Weisung zu dieser Problematik in Aussicht gestellt.

Kein Notfall
Unser Trinkwasser ist in Bezug auf den problematischen Inhalt nicht schlechter als dies in den letzten 30 Jahren der Fall war. Eine unmittelbare, erhebliche Gefahr für die Konsumentinnen und Konsumenten besteht nicht. Eine Änderung der Trinkwassernutzung muss nicht empfohlen werden.

Massnahmen

Die Wasserversorgungen EWD in Derendingen und der ZWäW für das äusseres Wasseramt werden die weitere Entwicklung genau verfolgen und in Zusammenarbeit mit den kantonalen Behörden und den benachbarten Wasserversorgungen nach Lösungen suchen, um den zulässigen Höchstwert nachhaltig senken zu können.
Die Bevölkerung wird bei wesentlichen Änderungen der Situation wieder informiert.

Wichtig

Von Seiten der Wasserversorgung wird den Konsumentinnen und Konsumenten keine Änderung der Trinkwassernutzung empfohlen.

Weitere Auskünfte

EWD Derendingen, Telefon 032 681 33 00
Zweckverband Wasserversorgung äusseres Wasseramt, Telefon: 079 251 18 49

 

Artikel zum Ausdrucken

Öqueens auf Erfolgskurs

Oekinger Damen noch ein Sieg von der Titelverteidigung entfernt!

Unihockey. Die Damen des UHC Oekingen sind seit Jahren an der nationalen Spitze des Kleinfeld-Unihockeys. So stehen die Wasserämterinnen auch in diesem Jahr erneut im Final um den Schweizermeistertitel. In der Best-of-3-Serie gegen das Team von Floorball Albis gelang den Ö-Queens im ersten Spiel mit einem 10:8-Auswärtssieg das 'Break' und kann nun am Samstag bei einem erfolgreichen Heimauftritt in Zuchwil den dritten Meistertitel in Serie feiern!
Die beiden besten Teams des Landes starteten eher verhalten in die erste Finalpartie in Bonstetten. Nach anfänglichem Abwarten war dann die attraktive Partie dann jedoch lanciert und nur dank den beiden stark aufspielenden Torhüterinnen wurde das Skore im ersten Drittel noch nicht eröffnet. Der UHC Oekingen startete dann dominanter und entschlossener ins Mitteldrittel und konnte mit sehr sehenswerten Treffern bis zur 33. Spielminute auf 5:0 davonziehen. Das Heimteam aus dem Säuliamt konnte vor der zweiten Pause seinerseits noch zwei Treffer zum zwischenzeitlichen 5:2 aus Sicht der Titelverteidigerinnen erzielen.

Das letzte Drittel startete dann wiederum ausgeglichen mit Chancen für beide Teams. Der UHC Oekingen zeigte sich nach wie vor effizienter und führte 10 Minuten vor Schluss scheinbar beruhigend mit 8:3 Toren. In der Folge ersetzte das Heimteam seine Torhüterin durch eine zusätzliche Feldspielerin. Dies bereitete den Wasserämterinnen dann unerwartet grosse Mühe und Albis konnte bis auf den Anschlusstreffer zum 9:8 verkürzen. In der vorletzten Spielminute gelang dann der Oekinger Topscorerin Jessica Vogel der letzte Treffer zum 10:8 Schlussresultat.

Das Damenteam aus dem Kanton Solothurn konnte somit vor den zahlreich mitgereisten Fans den wichtigen Auswärtssieg feiern und in dieser Finalserie in Führung gehen. Am kommenden Samstag, 13. April 2019 findet um 20.15 Uhr im Sportzentrum Zuchwil das Heimspiel für die Ö-Queens statt. Bei einem erneuten Sieg könnten die Wasserämterinnen den angestrebten dritten Schweizermeistertitel in Serie und den insgesamt 10. nationalen Titel für den UHC Oekingen feiern. Slo.

Unterlagen Mitwirkung Ortsplanungsrevision

Mitwirkung an der Ortsplanungsrevision

Die vom Gemeinderat eingesetzte Arbeitsgruppe für die Ortsplanungsrevision lädt alle Einwohner/innen von Oekingen herzlich zur Mitwirkung an der Revision der Ortsplanung ein. An zwei Anlässen wurde über den Entwurf der neuen Planung informiert. Gerne stellen wir Ihnen die präsentierten Unterlagen auch hier zur Verfügung.

Wenn Sie eine Stellungnahme abgeben möchten, erledigen Sie dies bitte entweder direkt über das Formular auf der Homepage oder über das Formular zum Ausdrucken an die Gemeindeverwaltung.

Beachten Sie bitte, dass 

  • Ihre Anträge zur Mitwirkung nur in schriftlicher Form entgegengenommen werden.
  • Sie auf Ihre Rückmeldung keine persönliche, schriftliche Antwort erhalten werden.
  • Ihre Rückmeldung in den Mitwirkungsbericht einfliessen wird.


Ihre Rückmeldung erwarten wir gerne bis am 31.12.2018.

Ihre Rückmeldungen werden gesammelt und durch die Arbeitsgruppe ausgewertet. Die Entscheide werden im Mitwirkungsbericht, einer späteren Beilage zu den Unterlagen der Ortsplanung, begründet und dokumentiert.

  

  • Unterlagen
  1. Bericht OPR
  2. Zonenplan 
  3. Zonenreglement
  4. Gesamtplan
  5. Erschliessungsplan Nord
  6. Erschliessungsplan Süd
  7. Landwirtschaftsinventar
  8. Fruchtfolgeflächen
  9. Beilage A  Bebauungsrad
  10. Beilage B  Veränderung Bauzone
  11. Beilage C  Tabelle Veränderung Bauzone
  12. Beilage D  Erhebung Einwohnerdichte
  13. Beilage E  Zusammenfassung Bauzone
  14. Beilage F  Fassungsvermögen
  15. Beilage G  Analyse Naturinventar 
  16. Präsentation Anlässe Mitwirkung

Was darf in die Grünabfuhr?

Manchmal fragt man sich, was über die Grünabfuhr entsorgt werden darf und was nicht. Wir haben bei unserer Annahmestelle nachgefragt und folgende Aufstellung erhalten:


Aus Küche und Haushalt

  • Rüstabfälle von Gemüse und Obst
  • Speisereste
  • Kaffeesatz und Teesatz
  • Eierschalen
  • Schnittblumen und Topfpflanzen
  • Haustiermist, Katzenstreu
  • Kompostierbare Säcke

Aus dem Garten

  • Äste und Baumschnitt, Stammholz bis Ø 30cm
  • Stauden
  • Heckenschnitt
  • Rasenschnittgut
  • Gras / Heu
  • Schilf
  • Unkraut
  • Laub
  • Schnittblumen und Topfpflanzen
  • Pflanzliche Gartenabfälle, Ernterückstände
  • Mist (Pferde-, Rinder-, Kaninchenmist usw.)

 

Oekingerlied

Für alle, die das Oekingerlied gerne als Liedblatt hätten, steht es hier zur Verfügung.

Die Uraufführung des Oekingerliedes am Dorftreff 2015 können Sie hier anschauen.

Und wer das Oekingerlied gerne als mp3-Datei herunterladen möchte: hier ist es.

Seit kurzem steht Ihnen hier auch die Begleitmelodie zur Verfügung.